Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

Schön, dass Sie uns auf diesem Wege besuchen.
Wir zeigen Ihnen einen Querschnitt aus dem Leben der evangelischen Kirchengemeinde
Lorch und Weitmars.
 

02.10.2016: Familiengottesdienst zum Erntedank

Am Sonntag, 2. Oktober 2016 findet in der Stadtkirche um
9.30 Uhr ein Familiengottesdienst zum Erntedank mit dem
Kinderhaus Naturino statt.

Mehr zum Familiengottesdienst erfahren Sie hier!

07.-09.09.2016: Wo das Ich zu Hause ist - Literatursommer 2016

Wo das Ich zu Hause ist
Ein kunterbuntes Buch-Geschichten-Projekt über Heimat und
von der Heimat in der Kirchengemeinde Lorch und Weitmars
vom 07.-09. September 2016.

Hier können Sie den Bericht zum Buch-Geschichten-Projekt lesen!
Hier sehen Sie die Bilder dieser Veranstaltung!

21.-24.10.2016: Gemeindefahrt - Nur noch 5 Plätze frei!

Gemeindefahrt der besonderen Art
Kultur und Geistliches vereint
Halberstadt: Dom und Liebfrauenkirche, Quedlinburg: Weltkulturerbe
Goslar: Altstadt und Kaiserpfalz
Mehr zur Gemeindefahrt erfahren Sie hier!

Taufgottesdienst

Gerne taufen wir Ihre Kinder an folgenden Terminen im Gottesdienst in der Stadtkirche in Lorch:
30.10.2016 und 13.11.2016
In der Christuskirche in Weitmars finden Taufen im Gottesdienst nach Absprache statt.
In jedem Fall bitten wir Sie, sich mit uns in Verbindung zu setzen.
 

Neuer Stifterwein ist eingetroffen!

Seit Jahrzehnten sind Trollinger und Lemberger die klassische Cuvée Kombination bei uns im Schwabenland. Zu den traditionellen Rebsorten gesellt sich eine Dritte. Die württemberger Neuzüchtung Acolon.

Mehr zum Stifterwein erfahren Sie hier!

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Sorge um die Lage der Bauern

    Kirchen und Deutscher Bauernverband weisen zum Erntedankfest 2016 auf die schwierige Situation in der Landwirtschaft hin. Obwohl die Voraussetzungen für eine gute Ernte dank der hohen Bodenfruchtbarkeit gut seien, werde "Erntedank in diesem Jahr bei der Mehrzahl der deutschen Landwirte bestimmt durch Nachdenklichkeit bis hin zu existenziellen Sorgen".

    mehr

  • Kirchen werben für "gebildete Religion"

    Die vier großen Kirchen in Baden-Württemberg halten den Religionsunterricht für unverzichtbar. "Der religiösen Bildung an den Schulen ist es zu verdanken, dass der Fundamentalismus in Deutschland bislang so gering gehalten wurde", sagte Oberkirchenrat Werner Baur, Bildungszdezernent der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

    mehr

  • „Den Himmel erden, die Erde himmeln“

    Religionsunterricht, Suchtberatung, Arbeit mit Flüchtlingen, Jugend- und Seniorenarbeit: Diakoninnen und Diakone nehmen ganz verschiedene Aufgaben wahr. Um den Diakonat zu stärken, hat vor zwei Jahren hat das Zentrum Diakonat in Ludwigsburg seine Arbeit aufgenommen. Ute Dilg hat mit dem Leiter, Kirchenrat Joachim L. Beck, gesprochen.

    mehr