Ausflug des Kirchengemeinderats nach Augsburg

Augsburg ist eine der zentralen Stätten der Reformation. Deshalb machte sich der Kirchengemeinderat der Ev. Kirchengemeinde Lorch und Weitmars zu einem Ausflug in die Fuggerstadt auf. Neben einer Führung durch die Kirche St. Anna und der Besichtigung der Lutherstiege stand eine Stadtführung mit dem Schauspieler Florian Kreis. Sein „Theater im Leben“  lässt einen eintauchen in die Zeit der Reformation und führt zu interessanten Begegnungen mit den bestimmenden Personen des 16. Jahrhunderts. Sowohl die dramatischen Lebensumstände der Menschen damals in Augsburg wie das Verhör von Martin Luther rückte Florian Kreis immer wieder ins Zentrum seiner Darbietungen. Selbstverständlich fehlte auch nicht eine Darstellung des Verhörs von Martin Luther durch Kardinal Cajetan, der bereits 1518 nach dem Verhör und nach der Lektüre der 95 Thesen von Martin Luther notierte: „Das heißt eine neue Kirche bauen“. Aber auch Philipp Melanchthon begleitete die Kirchengemeinderäte auf ihrem Gang durch Augsburg. Die eigene Geschichte besser zu verstehen um verantwortlich Zukunft gestalten – dafür hat der Tag in Augsburg eine gute Grundlage gelegt.

Die Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte

Von links: Ruth Schenker, Susanne Dieterle, Paul-Gerhard Maier, Birgit Baur, Susanne Molt (ausgeschieden), Claudia Hoffmann, Thomas Fromm, Hanna Mohring, Christoph Messerschmidt, Renate Maier, Evelyn Hellener, Tillmann Kropf, Regina Korn (ausgeschieden), Hartmut Wohnus

Bis zur nächsten Kirchenwahl besteht der Kirchengemeinderat der Kirchengemeinde Lorch und Weitmars aus 12 gewählten Mitgliedern. Des weiteren gehören dem Gremium an:
Pfarrerin Regina Korn, Kirchenpflegerin  Evelyn Hellener und Pfarrer Christof Messerschmidt.
Die Vorsitzende der Kirchengemeinde ist Ruth Schenker, 2.Vorsitzender ist Pfarrer Christof Messerschmidt.