Konfirmationen 2017 der Kirchengemeinde Lorch und Weitmars

Am 2. Und 3. Sonntag nach Trinitatis konfirmierte Pfarrer Messerschmidt 28 Jugendliche aus der Kirchengemeinde Lorch und Weitmars. Im Gottesdienst zeigten die Jugendlichen ein Bild, das auf der Konfirmandenfreizeit entstanden ist. Jeder der Konfirmanden und Konfirmandinnen sollte ausgehend von biblischen Motiven sich überlegen, wie denn Gott für ihn oder sie ist. Mancher malte ein Bild von einem Licht in der Nacht, das einen den Weg weist oder das aufgeht. Eine Burg war zu sehen wie eben auch ein Vater oder ein Fels und vieles andere mehr. Beeindruckend gaben die Jugendlichen so ihren Glauben an Gott in ihrer Sprache wieder und hinterließen bei den anwesenden Familien und Gemeindeglieder einen tiefen Eindruck. Der lebendige und abwechslungsreiche Gottesdienst wurde von der Lorcher Kantorei unter der Leitung von Kantorin Verena Rothaupt musikalisch gestaltet.

Konfirmation 2017 Lorch Nord

Konfirmation 2017 Lorch-Süd und Weitmars

Konfirmanden und Konfirmandinnen beim Konficup

Die Konfirmanden und Konfirmandinnen der Kirchengemeinden Waldhausen und Lorch und Weitmars erreichen beim Landesfinale des Konficup den 5. Platz
Unter dem Schlachtruf „Lorch- Waldhausen“ haben die Jugendlichen eine sehr gute Leistung gezeigt. In der Vorrunde in einer engen Gruppe, war bis zum 4. Gruppenspiel nicht klar ob sich die Mannschaft für das Achtelfinale qualifizieren wird. Mit bis dahin einem Sieg und zwei Unentschieden war vom 1. Platz in der Gruppe bis zum Ausscheiden aus dem Turnier noch alles möglich. Da aber das 4. und 5. Gruppenspiel jeweils mit 1:0 gewonnen wurde, haben sich die Jugendlichen für das Achtelfinale qualifiziert. Insgesamt nahmen über 40 Mannschaften an dem Turnier in Stuttgart teil. Alle Mannschaften hatten zuvor den ersten Platz im Konficup in ihrem Kirchenbezirk erreicht. Bei hervorragender Qualität der Spiele waren die Ergebnisse dann alle sehr knapp. Die Mannschaft aus Lorch hat sich dann im Achtelfinale mit 1:0 durchgesetzt. In einem umkämpften Spiel mussten sie sich im Viertelfinale leider mit 1:0 geschlagen geben.
Dennoch konnten die Konfirmanden und Konfirmandinnen erhobenen Hauptes die Heimreise antreten. Sie haben eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt, sich gegenseitig angefeuert und eine gute Gemeinschaft gezeigt.

Konfi 3

Mit einem Startnachmittag am 14. Oktober 2016 hat der Konfi 3- Unterricht (Konfirmationsunterricht in der 3. Klasse) begonnen. An diesem ersten gemeinsamen Nachmittag unterstützten fünf Konfirmandinnen und Konfirmanden Pfarrerin Korn als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es war ein fröhliches und heiteres Miteinander der „großen“ und der „kleinen“ Konfirmandinnen und Konfirmanden. Beim Aufräumen am Ende des Nachmittages fragten die „Großen“: „Dürfen wir wiederkommen?“ Na klar!
Die Konfi 3 Kinder werden sich dann zu den drei Themenblöcken „das Kirchenjahr, die Taufe und das Abendmahl“ gemeinsam zu Konfi 3-Nachmittagen treffen. Am Ende jeder Einheit steht ein Familiengottesdienst in der Stadtkirche.
(Pfarrerin Regina Korn)