© original_clipdealer.de



Die Konfirmation 2020 findet am 28. Juni 2020 statt.

Markt der Gemeinde-Möglichkeiten

Am Mittwoch 9. Oktober 2019 lernten die Konfis auf besondere Weise ihre Kirchengemeinde kennen. An zehn Stationen begegneten sie Menschen, die haupt- oder ehrenamtlich in der Kirchengemeinde arbeiten. Jeweils drei Minuten hatten sie an einer Station Zeit. „Was machen Sie?“ und „Was kann ich bei Ihnen machen?“ waren die Fragen, die die Konfis den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stellten. Denn am Ende des Nachmittags stand die Qual der Wahl. Wo mache ich mein Gemeindepraktikum: In der Kinderkirche oder bei der Jungschar? Beim Mittagstisch oder beim Montagscafé? Beim Friedensgebet oder bei der Spätlese? Und welchen Hauptamtlichen begleite ich bei seiner Arbeit, die Mesnerin, den Diakon, die Pfarrerin oder den Pfarrer? Zum Glück ging der Plan auf. Und alle haben ihren Wunsch-Praktikumsplatz bekommen. Und dazu noch viele Eindrücke, was das heißt: Gemeinde sein! Miteinander und füreinander in Lorch und Weitmars.

Konfirmation 2019

Am 7.07.2019 wurden 27 Jugendliche von Vikarin Almut Klose konfirmiert und zusammen mit Pfarrer Christof Messerschmidt im Gottesdienst eingesegnet. Durch den Posaunenchor von Schwäbisch Gmünd und die Lorcher Kantorei wurde der Gottesdienst musikalisch begleitet. Die Konfirmanden und Konfirmandinnen haben auf ihrer Konfifreizeit den Gottesdienst vorbereitet, und sich vor allem mit dem Schöpfungsauftrag Gottes auseinandergesetzt: "Der Mensch soll die Erde bebauen und bewahren". In ihren Statements machten die Jugendlichen deutlich, wie sie "bebauen und bewahren" verstehen. Mit Collagen, Bildern, einem Rap und mit einem selbstgebauten Globus so wie manchem anderen, brachten die Konfirmandinnen und Konfirmanden ihre Sorge um die Zerstörung der Welt zur Sprache, und drückten ihre Hoffnung aus, dass es doch noch gelingen könnte, die Welt zu bewahren. In seiner Predigt machte Pfarrer Messerschmidt deutlich, dass alle Gottes Ebenbilder sind über alle Unterschiede hinweg. Die Ebenbildlichkeit des Menschen liegt nicht im Äußerlichen, sondern im Handeln und im Leben in der Gemeinschaft mit Gott, den Mitmenschen und der Schöpfung.
 

© Fotostudio Dieterle Lorch/Honorarfrei