Konfirmation 2020

112 Tage mussten sie auf ihre Konfirmation warten. Die 19 Konfirmandinnen und Konfirmanden der Evangelischen Kirchengemeinde Lorch und Weitmars wurden am 18. Oktober in der Stadtkirche in Lorch in zwei Gottesdiensten von Pfarrer Christof Messerschmidt und Vikarin Almut Klose konfirmiert.

„Ein historisches Ereignis, das es hoffentlich auch bleibt“, meint Pfarrer Christof Messerschmidt zu der Konfirmation, die dieses Jahr im Herbst gefeiert wurde. Für die 19 Jugendlichen aus Lorch und Weitmars war das ein langes Jahr: zuerst wie gewöhnlich mit wöchentlichen Treffen und besonderen Unternehmungen, ab März dann nur noch zu Hause als „Konfi@home“. Vikarin Almut Klose entwickelte für die Kirchengemeinde die wöchentlichen „Konfi-News“ mit Aufgaben und Austausch.

Der große Tag der Konfirmation, für Juni geplant, wurde auf den Herbst verschoben, verständlich für die Familien. „Es soll ja ein Fest mit der Familie und mit Gästen sein“, meinte eine Konfirmandin. Dass im Oktober doch die Infektionszahlen wieder so steigen, war vorher nicht abzusehen. So musste die Konfirmation in zwei Gottesdiensten nacheinander gefeiert werden. Statt mit jungen Birken war die Stadtkirche nun herbstlich geschmückt. Die Familie einer Konfirmandin, Familie Prechtl, flocht in Handarbeit eine 10-Meter-lange Blumengirlande aus Sonnenblumen und Weinblättern, die den Südeingang der Stadtkirche zierte.

Im Gottesdienst beantworteten die Jugendlichen mit ihren Worten Fragen zum Glauben, zum Beispiel „Wie beten wir?“. Die Frage „Was ist Gottes Segen?“ stellte Vikarin Klose in ihrer Predigt. Sie verwies auf die guten Wünsche, die die Eltern der Konfirmanden formuliert hatten: So wie ein Regenbogen über dem Leben, zeige sich der Segen. Nach der Einsegnung begrüßte die Kirchengemeinderätin Silke Böhnke die frisch Konfirmierten und schenkte ihnen einen Engel für die Hosentasche. Auch wenn die Feiern in den Familien dieses Jahr kleiner als sonst waren, strahlten die 19 Konfirmierten nach dem Gottesdienst. Festgehalten wurden die besonderen Bedingungen von der Fotografin Kerstin Dieterle: Beim Gruppenbild trugen alle festlich gekleideten Jugendlichen ihre Konfirmations-Maske. Die Konfirmation 2020 wird so schnell niemand von ihnen vergessen.
 

© Studio für Fotografie, Kerstin Dieterle

© Studio für Fotografie, Kerstin Dieterle