16.10.2018: Frauenfrühstück - Friede mit dem Gestern

„Hätte ich nur anders entschieden! –Wenn ich nur...“
Immer wieder zweifeln wir einmal getroffene Entscheidungen an und stellen sie infrage. Vieles kann nicht rückgängig gemacht werden, bei Entscheidungen gibt es schließlich kein Rückgaberecht. Wie wir nicht in dieser Sackgasse des Bereuens verharren, sondern Verantwortung für unser Leben übernehmen und sogar mit Gottes Hilfe Kraft daraus ziehen können, davon erzählt Cornelia Schmid aus Gechingen im Rahmen des Frauenfrühstücks am Dienstag, den 16.10.2018, zwischen 9.00 und 11.00 Uhr, im Evangelischen Gemeindehaus in Lorch. Die Mutter zweier Kinder arbeitet gemeinsam mit ihrem Mann als psychologischer Coach, ist aber ebenso gelernte Krankenschwester, wie auch Theologin. Daneben ist sie häufig als Referentin auf Frauenfrühstückstreffen und bei Seminaren unterwegs.
Es gibt ein gewohnt leckeres Frühstück und ein reichhaltiger Büchertisch gibt Gelegenheit, zu stöbern und - auch fürs kommende Weihnachtsfest - einzukaufen.
Wir laden alle Frauen herzlich zum gemeinsamen Essen, Singen, Beten und Zuhören ein!

In der Mitte des Netzes – Helmuth James von Moltke

Produktionsgemeinschaft Dorothea Baltzer und Studio Theater Stuttgart
In der Mitte des Netzes – Helmuth James von Moltke

Die Produktionsgemeinschaft,  bestehend aus Robert Atzlinger (Schauspiel), Dorothea Baltzer(Schauspiel und Organisation) Ekkehard Schobert (Querflöte und Komposition) und Hans Peter Schöpflin (Technik) vereint die Freude am Experiment und ausdrucksstarkem Theater. Theaterpreise und viele sehr gute Kritiken zeigen, dass sie ihre Zuschauer-und Zuhörer mitnehmen können.

Durch die persönliche Begegnung mit Nachkommen von Helmuth von Moltke und Bernd von Haeften kam es zu der Beschäftigung mit dem Briefwechsel zwischen „Pim“ (Freya) und ihrem „Jäm“ (Helmuth James), den Prozessakten und anderen Dokumenten. Heraus kam ein Stück, das den Weg nachzeichnet  von einem großen Netz von Menschen, die im Kreisauer Kreis über ein Deutschland nach Hitler als sozialen Rechtsstaat in einem demokratischen Europa debattieren - zu der Einsamkeit im Netz eines Regimes, das im Blutrausch alles, was sich ihm entgegenstellt, umbringt. „ Wir werden gehenkt, weil wir zusammen gedacht haben“ schreibt Moltke. Was bedeutet Zivilcourage? Wie kann man zwischen Druck und Gegendruck seinen Überzeugungen treu bleiben, seinem Gewissen folgen, Mensch bleiben?

In einer Collage aus szenischer Lesung, Flötenmusik  und einem eingeblendeten Film kreist das Stück um diese Frage und begleitet Helmuth James von Moltke auf seinem Weg. Eine große Liebesgeschichte, die innere Freiheit und Gelassenheit angesichts des Todes rühren an. Sicher kann man danach bejahen, was er in einem seiner Briefe schreibt „Ich bin wie ein stiller Sämann über das Feld gegangen und das eben will man nicht. Der Samen aber, den ich gesät habe, der wird nicht umkommen, sondern wird eines Tages seine Frucht bringen.“

Aufführung in der Stadtkirche am 9.11.2018 um 19:30 Uhr
Eintritt 9,00 € / Schüler und Studierende freier Eintritt
Reservierung im Pfarramt Lorch Nord unter 07172 7391 oder pfarramt.lorch-norddontospamme@gowaway.elkw.de

Flötenensemble Christuskirche Weitmars

Alle Flöten!
Alle Flöten können bei unserem Blockflötenensemble der Christuskirche Weitmars mitmachen. Wir flöten seit über 15 Jahren in wechselnder Besetzung miteinander und suchen Verstärkung vor allem  in den tiefen Registern Alt-, Tenor- und Bassflöte. Es stehen auch Leihinstrumente zur Verfügung. Unser Ensemble umrahmt ca. 5 – 6 Gottesdienste im Jahr, darunter die Gottesdienste zum Ewigkeitssonntag, Advent und Weihnachten. Auch beim Weltgebetstag sind wir seit 2002 dabei und musizieren zur Liturgie landestypische Folklore, die wir mit anderen Klangfarben wie Gitarre, Violine, Cello und Perkussion bereichern. Unser Repertoire reicht von Barock bis Moderne.
Wir üben in der Regel freitags ab 18:00 Uhr. Wir beginnen jetzt unser neues Programm für den Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag und für das gemeinsame Musizieren im Advent. Wir würden uns freuen, neue Mitspieler ab ca. 12 Jahren begrüßen zu dürfen.
Weitere Informationen erteilt gerne: Tatjana Schwanitz, Tel. 07172 9112514, mobil 0157 86003078 oder email tatjana.schwanitzdontospamme@gowaway.gmail.com

Einladung zum Blockflötenspieltag in Aalen
Unsere Blockflötenfreundinnen aus Aalen-Dewangen laden zum 4. Blockflöten-Spieltag am Samstag, den 10. November 2018 von 10:00-18:00 Uhr ein, einen Tag lang unser Hobby mit anderen zu teilen. Im großen Blockflötenorchester mit bis zu 50 Flöten aller Register lernen die Teilnehmer dieses gemeinsamen Klangspektakels Werke für größere Blockflöten-Ensembles unter der Leitung von Annette Bachmann kennen. Auch wir werden mit einer Abordnung des Blockflötenensembles Christuskirche Weitmars an diesem tollen Tag teilnehmen. Für weitere Interessenten bieten wir noch Mitfahrgelegenheiten an. Anmeldung und Infos bei unserer Blockflötenfreundin Elvira Schäfer, 07361 69281.