Aktionen für Gäste während der Remstal-Gartenschau 2019

Werkstatt Gemeinde am Montag, 21. Januar 2019, 18:00 Uhr
Die Eröffnung der Remstal-Gartenschau am 12. Mai 2019 rückt immer mehr in den Blick. Die Evangelische Kirchengemeinde möchte während dieser Zeit den neugestalteten Kirchplatz rund um die Stadtkirche in Lorch für verschiedene Angebote und Aktionen nutzen.
Gäste die auf dem Kirchhof Rast machen, sollen zum Beispiel etwas zum Trinken vorfinden. Rund um das neue Labyrinth soll es Aktionen geben, und an ein paar Tagen werden die Gäste mit frisch gemixten Cocktails verwöhnt. Auch eine Station um Lasten in Form von beschrifteten Steinen an einem Kreuz abzulegen ist angedacht. Und noch viele andere Aktionen sind in Vorbereitung oder noch denkbar.
Alle, die mitdenken und mitplanen wollen, sind herzlich eingeladen zur nächsten Werkstatt Gemeinde am Montag, 21. Januar 2019 von 18:00 bis ca. 19:30 Uhr in den Kleinen Saal (EG) im Evangelischen Gemeindehaus in Lorch, Kirchstraße 30.
Bereits angedachte Aktionen werden vorgestellt und besprochen, aber auch neue Ideen können eingebracht werden. Wer möchte, kann sich sehr gerne zur Mitarbeit bei einzelnen Angeboten melden, oder selber eigene Ideen vorschlagen. Wenn Sie also Lust haben, Ihre Ideen, Gaben und Begabungen einzubringen, kommen Sie doch zur nächsten Werkstatt Gemeinde.

Weitere Infos bei Gemeindediakon Hartmut Wohnus oder den Pfarrämtern.
Telefon: 07172 919549 oder E-Mail: Diakonatdontospamme@gowaway.evkirche-lorch.de

20. März 2019: Besuch der Synagoge in Stuttgart

Im Rahmen der kirchlichen Veranstaltungen „Unendlich glauben“ zur Remstalgartenschau 2019 planen die Kirchengemeinden unseres Distriktes (Großdeinbach - Lindach/Mutlangen - Lorch/Weitmars - Waldhausen)  einen gemeinsamen Besuch der Synagoge in Stuttgart. Dort werden wir eine Führung von etwa eineinhalb Stunden bekommen, und anschließend haben wir Gelegenheit im  Restaurant des jüdischen Gemeindezentrums miteinander zu essen und dabei die Eindrücke im Gespräch zu vertiefen.
Termin: Mittwoch, 20. März 2019, 18.00 Uhr
Wir werden gemeinsam mit dem Zug fahren. Mit dem Gruppentages-Ticket VVS wird der Preis erschwinglich sein. Bei 5 Personen, die auf einem Ticket reisen, beträgt der Preis für Hin- und Rückfahrt für eine Person zur Zeit 3,90 €. Um wirklich pünktlich sein zu können, müssten wir mit dem Zug um 16.44 Uhr ab Lorch fahren. Natürlich kann man auch in Stuttgart zur Gruppe dazustoßen. Die Führung selbst kostet 3.- € pro Teilnehmenden.
Jungen und Männer müssen bei der Führung in der Synagoge eine Kopfbedeckung (Hut, Käppi, Mütze, Kapuze, Kippa) tragen. Diese sollte möglichst selbst mitgebracht werden. Um die Synagoge besuchen zu können, muss ein gültiges Ausweispapier mitgebracht werden.
Im Restaurant können wir zwischen vier verschiedenen Menüs auswählen, eines davon ist vegetarisch. Die Menüs  kosten zwischen 7.- € und 14,50 €. Was wir essen wollen, müssen wir voranmelden.
Anmelden zur  Veranstaltung können Sie sich bis zum 1. März 2019 beim Evangelischen Gemeindebüro in Lindach. Vorzugsweise per Mail: gemeindebuerodontospamme@gowaway.lindach-mutlangen.de oder auch telefonisch, Tel.: 07171 71821 oder beim Evangelischen Pfarramt Lindach-Mutlangen, Mail: pfarramt.lindach-mutlangendontospamme@gowaway.elkw.de, Tel.: 07171 72652
Bei der Anmeldung benötigen wir für den Synagogenbesuch den Vor- und Nachnamen und das Geburtsdatum. Wir sollten wissen, ob Sie mit dem Zug mitfahren wollen. Wenn Sie haben, bitten wir auch um eine Mailadresse, damit wir die Menüvorschläge und Informationen gut weiterleiten können, ansonsten Postadresse und Telefonnummer. Beim Rücktritt, der mehr als 2 Tage vor der Veranstaltung erfolgt Stornierungskosten.
Informationen zu der Veranstaltung können Sie ebenfalls  unter den oben genannten Kontakten erhalten.
Eleonore Härter

Umgestaltung des Kirchhofs

Endlich geht es los auf dem Kirchhof rund um die Stadtkirche. Viel Zeit hat der Kirchengemeinderat in die Vorbereitung investiert und sich ein Konzept überlegt, in dem der Charakter des Platzes erhalten bleibt und zudem die Möglichkeiten der Kommunikation gesteigert werden. Denn der Kirchhof ist der zentrale Ort in der Mitte Lorchs. Dort machen Menschen ihre Mittagspause, genießen Fahrradfahrer ihr Eis, spielen Kinder. Mit den Menschen in Kontakt kommen, ihnen begegnen und ihnen die Möglichkeit zu geben, zur Ruhe zu kommen und sich mit sich und Gott und der Welt auseinander zusetzen, ist ein Anliegen, das der Kirchengemeinderat mit der Neugestaltung verfolgt. Gott und dem Menschen Raum geben, das kann so gelingen.
Die Sanierung wird von der Stadt Lorch dankenswerterweise unterstützt. Mehr als zwei Drittel der Kosten werden von kirchlicher Seite getragen. Zur Finanzierung tragen viele Spender und Spenderinnen bei- ohne deren Unterstützung wäre eine Realisierung nicht möglich gewesen. So können im Jahr 2019 viele Besucher der Remstalgartenschau einen Ort der Ruhe und Begegnung in Lorch mit allen Sinnen genießen.
Vermutlich wird die Sanierung noch bis zum Ende des Jahres dauern. Das Vorhaben wird nach wie vor von Spendern unterstützt, wofür die Kirchengemeinde sehr dankbar ist.

Bilder zur Umgestaltung des Kirchhofs sehen Sier hier!

40.000 € Spenden für die Sanierung des Kirchhofs

Bereits 40.000 € sind für die Sanierung des Kirchhofs um die Stadtkirche Lorch als Spenden eingegangen. Bisher sieht der Finanzierungsplan der Kirchengemeinde Lorch und Weitmars eine Kreditaufnahme vor. Mit jeder eingehenden Spende senkt sich das Kreditvolumen. Im Moment beträgt es noch 20.000 €. Durch die große Unterstützung durch die Menschen vor Ort besteht die Hoffnung, eventuell auf eine Kreditaufnahme verzichten zu können. Vor allem die Wege zu erneuern, weil die Verkehrssicherheit an vielen Stellen nicht mehr gegeben ist, ist das Hauptanliegen der Sanierung. Gleichzeitig soll der bestehende Charakter des Kirchhofs als Ort der Begegnung und der Entspannung verstärkt werden. Die Maßnahmen werden vermutlich im Herbst 2018 über die Bühne gehen, so dass alles rechtzeitig zur Remstalgartenschau  fertig sein wird.