Bilder zur Umgestaltung des Kirchhofs:
Bildergalerie 2018 und Bildergalerie 2019

30. Juni 2019: Kirchenbezirksfest mit Gottesdienst

Anlässlich des Festes des Evangelischen Kirchenbezirks Schwäbisch Gmünd findet am Sonntag, 30. Juni 2019, um 10:00 Uhr, ein Gottesdienst am Remsufer  in Schwäbisch Gmünd mit Prälatin Wulz, Dekanin Richter und vielen Mitwirkenden statt. Deshalb ist in Lorch  kein Gottesdienst an diesem Sonntag.
Ab 12:00 Uhr gibt es dann ein gemeinsames Mittagessen an der Augustinuskirche. Hier wird geteilt, was man für sich und andere mitbringt. (Bitte Fingerfood mitbringen, Getränke gibt es vor Ort)
Im Anschluss gibt es Musik und Angebote von Jugendwerk, Diakonie, Bezirksarbeitskreis Frauen, Erwachsenenbildung und weiteren, die zu Aktivität und Entspannung einladen.

Hier sehen Sie den Flyer zum Kirchenbezirksfest!

Gedankengang von Lorch

Rechtzeitig zur Remstalgartenschau ist der Gedankengang von Lorch fertig geworden. In einer ökumenischen Sitzung der beiden Kirchengemeinderäte der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde von Lorch entstand die Idee, die Kirchengebäude der Stadt mit einem Gedankengang zu verbinden. Jetzt sind Klosterkirche, St. Konrad und die Stadtkirche durch einen Weg miteinander verbunden. Außerdem stehen Stelen am Bäderbrunnen, am Bahnhof und auf dem Weg zum Kloster. An jeder Stele wird ausgehend von einem Bibelwort ein Gedanke formuliert und Fragen zum Nachdenken gestellt. Wer den Weg geht, setzt sich mit sich, mit Gott und der Welt auseinander. Der Gedankengang kann vom Kloster beginnend bis zur Stadtkirche oder auch umgekehrt gegangen werden. Besucher der Stadt mögen so den Weg ins Kloster und umgekehrt Klosterbesuchende auch den Weg in die Stadt finden.
Die offizielle Erstbegehung findet am 02.06.2019 im Anschluss an den ökumenischen Gottesdienst (10:30 Uhr) auf dem Kirchhof der Stadtkirche Lorch statt.

„Gedankengang von Lorch“ Christlicher Besinnungsweg verbindet Kloster und Stadt
Mehr Bilder zum Gedankenweg sehen Sie hier!

26. April 2019: Einweihung des neugestalteten Kirchhofs

Ein besonderer Tag war der 26. April 2019, wir konnten den neugestalteten Kirchhof einweihen.
Im Regen haben wir die Feierlichkeiten begonnen; wir könnten ja sagen, das war ein glücklicher Zufall, damit auch alles Neugesäte- und gepflanzte gut anwächst.
Die Fotos geben einen kleinen Einblick in den Kirchhof mit viel Symbolkraft.
Ein großer Dank geht an alle Handwerker und Mitbeteiligte  für die große genialen Arbeit.
Der Kanon „ Ausgang und Eingang“ gesungen von allen die zur Einweihung gekommen sind, hatte eine klare Aussage.
Dass es wie ein Geschenk ist, wenn man so einen besonderen Tag feiern kann, beinhaltet auch folgende Gedanken nach Frank Hartmann:

Geschenk
Wie ein Sommerregen, sanft und erfrischend,
wie eine reife Frucht, süß und saftig,
wie ein Geschenk liebevoll für uns ausgewählt,
fällt uns dieser Tag in den Schoß,
um gelebt und genossen zu werden.

Ruth Schenker

Hier sehen Sie Fotos der Einweihungsfeier und weitere Fotos zum Umbau des Kirchhofs!

Ein Tisch auf dem Kirchhof Lorch lädt ein

Neben dem Labyrinth ist ein weiteres Highlight auf dem Kirchhof rund um die Stadtkirche Lorch fertigstellt. Ein großer Tisch, an dem mindestens 12 Personen Platz haben. Ein Möglichkeit, sich einfach auszuruhen und  sein Vesper zu genießen. Aber er soll  auch ein Tisch des Teilens sein. Man trifft sich und teilt das mitgebrachte Essen. Das wird während der Remstalgartenschau regelmäßig angeboten werden.
Außerdem hat der Tisch eine beschreibare Steinplatte in der Mitte. Darauf sollen Fragen oder Satzanfänge notiert werden (Bevor ich sterbe …, wenn ich Gott treffe, frage ich ihn ..., wie siehts im Himmel aus ...) die dann von den Besuchern vervollständigt werden. Die Notizen werden dokumentiert und dann im Laufe der Remstalgartenschau in der Stadtkirche auf Fotos ausgestellt werden.
Den Kirchhof noch mehr als Platz der Begegnung mit sich mit anderen mit Gott zu gestalten, ist das Anliegen der Kirchengemeinde Lorch und Weitmars bei den Sanierungsarbeiten gewesen.