Juli 2019: Verkehrserziehung im Kindergarten hat viele Gesichter

Im Rahmen von der Vorbereitung der Schulkinder auf den Straßenverkehr haben die Kinder der KiTa EKO, Kinderhaus Naturino und KiTa Mörike bei der Straßenverkehrsübung teilgenommen. Im Mittelpunkt stand die Förderung von Grundkompetenzen im Straßenverkehr. Mit dem Polizisten vom Polizei Präsidium Aalen lernten die Kinder wie sie sich im Straßenverkehr verhalten und das sichere Überqueren der Fahrbahn. Alle Kinder hatten sichtlich Spaß an dieser wichtigen Übung.

Juli 2019: Das Kleine Zebra in der KiTa

Die Kinder der evangelischen Kindertageseinrichtungen Mörike, Naturino, Weitmars  und des städt. Kindergartens Kirneck, helfen dem kleinen Zebra sicher über die Straße zu kommen und seinen verlorenen Zirkus wieder zu finden.
Thomas Maile vom Polizeipräsidium Aalen und sein „Zebra“ spielten in humorvoller und kindgerechter Weise Alltagssituationen im Straßenverkehr und erarbeiteten dabei die richtige Vorgehensweise für das Überqueren der Straße.
Die Firma REWE, Inh. Andrea Fritz, sponserte diese Aktion auch dieses  Jahr wieder. Dafür danken wir im Namen der Kinder ganz herzlich.
Heidi Kutschera 
 

Juni 2018: Anna und Peter in der Kita

Sexualpädagogik ist ein wichtiger Bereich, der die Kinder stärkt und damit vor Übergriffigkeit schützen kann. An diesem Projekt, das zu einem großen Teil von der Kinderbedarfsbörse bezuschusst wurde, nahmen die künftigen Schulkinder aller vier evangelischen Kindertageseinrichtungen teil.
Im Vorfeld wurden bei einem Elternabend im Familienzentrum Eltern über Inhalte, Methoden und Übungen informiert. Frau Ibrahimovic vom Verein „Frauen helfen Frauen“ gestaltete die drei Einheiten mit den Kindern sehr einfühlsam und eindrücklich, so dass alle Kinder hoffentlich gestärkt und mutig „Nein“ sagen können. (Heidi Kutschera)
 

Verkehrserziehung für „die Großen“ der KiTas in Lorch

Der Kindergarten spielt eine elementare Rolle bei der Vorbereitung der Kinder auf den Straßenverkehr. Die Schulprojektkinder der Kindertagesstätten EKO, Mörike und Naturino aus Lorch erhielten somit theoretisch und praktisch von Herrn Dalbutak von der Polizei Aalen die Straßenverkehrsregeln. Im Mittelpunkt stand die Förderung von Grundkompetenzen für eine sichere und selbständige Verkehrsteilnahme beim Überqueren der Straße. Herr Dalbutak zeigte den interessierten und neugierigen Kindern, wie und wo sie eine Straße sicher überqueren können, und warum und wann man eine Warnweste anzieht. Anschließend übten die Kinder mit Herrn Dalbutak das Überqueren der Straße. Die Kinder erlebten ein praxisnahes Lernen und stellten viele Fragen. Anschließend durften alle Kinder das Polizeiauto kennenlernen und auch mal Probe Sitzen.

Evangelische Kindertagesstätten EKO, Mörike und Naturino

Zertifikat für drei Jahre erfolgreiche Teilnahme am
AOK Projekt“ Jolinchen –Kids“

Seit drei Jahren beschäftigen sich die Kinder, Eltern und Erzieherinnen mit Jolinchen, dem starken, schlauen und mutigen Drachen. Dieses liebenswerte Drachenkind wurde  für die Kinder zum Vorbild und veranlasste die pädagogischen Fachkräfte die Themen Ernährung, Bewegung und seelisches Wohlbefinden passend für die Kinder aufzubereiten. Im Laufe der drei Jahre entstanden dabei schöne Projekte, die durch Elternbriefe, Elternkochkurse, Jolinchenfrühstück  und viele andere Aktionen zum nachhaltigen Gelingen einer gesundheitsbewußten Haltung für die Kinder beiträgt und im Alltag der Kindertageseinrichtungen implementiert wurde.
Die Übergabe der Zertifikate übernahm Europaabgeordnete  Frau Dr. Gisela Grässle als Schirmherrin des Projekts. (Heidi Kutschera)