Advent 2018: Tragt in die Welt nun ein Licht

Zu Beginn der Adventszeit luden die Kinder der KiTa EKO ihre Großeltern ein, gemeinsam den Advent zu beginnen. Zum Thema „Licht“ hatten die Kinder und ihre ErzieherInnen ein buntes Programm vorbereitet.
Im großen Saal des evangelischen Gemeindehauses in Lorch empfing die Gäste ein schön dekorierter Raum und Adventsmusik zur Einstimmung. Die Kinder versammelten sich auf der Bühne, bereit für ihre Vorstellung. Nach der Begrüßung durch die KiTa Leitung Frau Bulling begannen die Krippenkinder mit einem Tanz, den sie in grün und rot gekleidet symbolisch für Zweige und Kerzen am Adventskranz vorführten. Eine „Kerze“ nach der anderen fing an zu leuchten. Die jüngeren Kindergartenkinder spielten mit Instrumenten eine Klanggeschichte, welche die Adventswochen und das Warten auf Weihnachten erklingen ließ. Die Schulprojektkinder stellten in ihrer Aufführung verschiedene Lichtquellen dar, die sich gegenseitig übertreffen wollten mit ihren Vorzügen. Zum Schluss sahen sie jedoch ein, dass jedes Licht seine sinnvolle Aufgabe hat und wichtig auf seinem Platz ist. Und dass die Sonne und das Licht der Weihnacht am hellsten scheinen. Aus allen Gesichtern auf der Bühne und im Saal strahlte Freude über die schönen Darbietungen.
Zum Ende der Vorstellung trug jedes Kind zum Lied „Tragt in die Welt nun ein Licht“ eine Kerze zu seinen Großeltern. Bei Kinderpunsch, Kaffee und Kuchen saßen alle gemütlich zusammen.  Im Anschluss konnten sich die Großeltern mit ihren Enkelkindern von Frau Kusnezow, Fotografin in Lorch und KiTa-Mama, fotografieren lassen. So klang die gelungene Adventsfeier aus.