Im November 2020: Die Schmetterlingsgruppe hat das alttestamentliche Thema „Mose“ weitergeführt

Wir haben einen Sprechvers erlernt und mit dem Orffinstrumentarium untermalt.
 

© Ev. Kirche Lorch und Weitmars

© Ev. Kirche Lorch und Weitmars

© Ev. Kirche Lorch und Weitmars

An einem schönen Vormittag waren wir im Kirchhof und haben aus dem Sprechvers ein Lied gemacht.
 

© Ev. Kirche Lorch und Weitmars

Beim Sportangebot haben wir uns mit den Bauwerken in Ägypten beschäftigt und Pyramiden mit vielen bunten Bechern gebaut, nachdem wir mit dem Material vielerlei Körpererfahrungen gemacht haben.
 

© Ev. Kirche Lorch und Weitmars

© Ev. Kirche Lorch und Weitmars

Und weil unsere schlaue Ameise Fred gerade leider nicht kommen kann, forschen wir halt mal alleine! Diesmal „was schwimmt, was schwebt, was sinkt“ mutmaßen, stellen Hypothesen auf und dokumentieren unsere Beobachtungen.
 

© Ev. Kirche Lorch und Weitmars

Im Oktober 2020: Frische Luft, viele Ideen und Freude und Freunde, - die besten Voraussetzungen, um die schwierigen Zeiten zuversichtlich zu durchstehen ...

Die Mörikekinder erlebten in den letzten Wochen den Wald und überlegten dabei, wie die Tiere den Winter überstehen: manche schlafen, manche ruhen, manche legen sich Vorräte an.

Raimund Menrad besuchte uns im Wald und konnte viel erzählen und Wissen vermitteln.
 

Im Nachgang fanden Sachgespräche über Ameisen, Igel und Eichhörnchen statt und wurden kindgerecht und ganzheitlich in Rollenspielen, Reimen, Versen, Malgeschichten und Spielen aufgearbeitet.
 

Zum Abschluss der Einheit „Tiere im Herbst“ erlebten die Kinder ein kleines Theaterstück vom Hasen und dem Igel: Der herablassende Hase lacht den Igel wegen seiner kurzen Beine aus, aber der Igel ist schlauer und überlistet den Hasen und gewinnt so die Wette.
 

März 2020: Forschen mit der schlauen Ameise Fred

Forschen mit der schlauen Ameise Fred in der Ev. KiTa Mörike: „Luft hat Eigenschaften“
Fred hat einen Wunsch: Er möchte so gerne einmal unter Wasser tauchen und den Fischen zuschauen.
Weil Ameisen aber überaus wasserscheu sind, wird es nicht möglich sein, diesen Wunsch in Wirklichkeit umzusetzen. Doch die Kinder haben eine Idee und experimentieren mit einem Wasserglas und einer großen Schüssel voll Wasser.
Im Versuch erkennen die Kinder, dass in dem Glas etwas sein muss – nämlich Luft, die es ermöglicht, unter Wasser zu kommen, ohne nass zu werden. Da Fred sich aber nicht traut, wird der Versuch mit einem Gummibärchen im Teelichtgehäuse erfolgreich durchgeführt.
Robert Schimkat und Nina Röschinger waren dabei die „Gehilfen“ der Kinder, und die Firma Aradex AG unterstützte uns dabei finanziell. Heidi Kutschera
 

Februar 2020: Kita Mörike in der Staatsgalerie Stuttgart

© Ev. Kirche Lorch Weitmars

Mit Kindern Kunst erleben
Die Schulkinder der Ev. KiTa Mörike machten sich auf, um Kunstwerke in der Staatsgalerie zu entdecken.
Nachdem in der Einrichtung die Künstler Leonardo daVinci, Giuseppe Arcimboldo, Raffaelo und Wassily Kandinsky schon intensiv betrachtet wurden, war klar, dass wir noch weitere Künstler und deren Maltechnik und Intension kennen lernen wollten.
In der Staatsgalerie in Stuttgart hatten wir dazu eine Führung und vertieften uns in die Malerei der blauen Reiter, und setzten die Gefühle von Kandinskys Bildern in Musik und erfundenen Geschichten um. Mit viel Freude und Intensität wurden neue Sinneseindrücke und Ideen erlebt.
Heidi Kutschera

Februar 2020: Farbentrennen – schwarz ist nicht immer schwarz

Die Kinder der Ev. KiTa Mörike experimentierten mit Tropfpipette, Petrischale, Filterpapier und schwarzen Filzstiften, und entdeckten dabei, dass schwarze Filzstiftfarbe gar keine schwarze  Farbe enthält, sondern aus einer Mischung unterschiedlicher Farben zusammengesetzt ist, und gemeinsam eine schwarze Farbe ergibt.
Beim Experimentieren beobachteten die Kinder, dass das Wasser die verschiedenen Farben wieder trennt, wenn es auf seinem Weg durch das Filterpapier an die Filzstiftfarbe gelangt. Dabei werden die leichten Farbteilchen am weitesten“mitgerissen“ und die schwereren bleiben im Kreisinneren zurück.
Fasziniert und voller Begeisterung wurden die Versuche immer wieder wiederholt und jedes mal entstanden neue Farbspiele.
Das Forschungsprojekt wird dieses Jahr wieder von der Firma Aradex finanziell unterstützt und von Robert Schimkat und Nina Röschinger mit den Kindern durchgeführt.
Dafür danken wir ganz herzlich! Heidi Kutschera
 

Januar 2020: „Fit&Fun“ radelt für die Kindertagesstätte Mörike

© Ev. Kirche Lorch und Weitmars

Bei einem kürzlich veranstalteten Event des Lorcher Sportstudios „Fit&Fun kamen beim  Indoor-cycling  255 € zusammen, die von den MitarbeiterInnen und TeilnehmenerInnen für die evangelische Kindertagesstätte Mörike gespendet wurden. Die Kinder und Erzieherinnen der Kindertageseinrichtung freuen sich sehr darüber, von dem Geld neue Spiel- und Fahrzeuge für den Außenbereich anschaffen zu können.
Vielen herzlichen Dank allen Organisatoren und Spendern! Heidi Kutschera